Rad auf Brücke über AB | © Thomas Biersch

Radverkehrskonzept der VG Hunsrück-Mittelrhein

Die Zukunft sichern - Infrastruktur für Fahrräder in der Region Hunsrück-Mittelrhein verbessern - für Einheimische und Touristen

 

 


 

Radverkehrskonzept-Karte

Die Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein entwickelt derzeit ein Radverkehrskonzept mit dem Planungsbüro Stadt-Land-plus GmbH aus Boppard Buchholz. 
Eine der Kernaufgaben ist die Konzeption eines Radwegenetzes, das zukünftig alle Kommunen der Verbandsgemeinde miteinander verbindet. Dazu wurde in den letzten Monaten ein Radverkehrsnetz entwickelt und befahren.

Die Bürger-Onlinebeteiligung endete zum 16.9.22. 

Bis zum 31.10. läuft noch der Ideenwettbewerb zum Mobilitätskonzept der Stadt Emmelshausen. 

MOBILITÄTSKONZEPT DER STADT EMMELSHAUSEN

 

 

Impressionen: Projekte, die sich bereits im Bau befinden

Karbach - Hungenroth / Anschluss Dörth

Radwegbau Karbach Bauma

Radwegbau Karbach Quintin

Im August 2022 wurde die erste Fördermaßnahme im Rahmen des Förderaufrufs des Wirtschaftsministeriums (aus dem rheinland-pfälzischen Entwicklungsprogramm „Umweltmaßnahmen, Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft, Ernährung“ (EULLE), kofinanziert mit Mitteln aus dem Aufbauinstrument der Europäischen Union („European Union Recovery
Instrument“ – EURI) zur Unterstützung der Erholung nach der COVID-19-Krise) umgesetzt: Ein kombinierter Rad- und Wirtschaftsweg zwischen Karbach und Hungenroth, entlang der Kirche St. Quintin mit Anschluss über Dörth nach Emmelshausen und zum Schinderhannes-Radweg.

 

Verbesserung der Wegeoberfläche am Schinderhannes-Untermosel-Radweg bei Morshausen

Radwegbau Mursche Dixi

Radwegekonzept Mursche Kurts Haus

Am 6.9. haben die Arbeiten für das nächste Rad-Förderprojekt in der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein begonnen